# 031 – Veranda „Jack on Ice“

No 031 – Veranda „Jack on Ice“

Die Geschichte des Rock’n’Roll ist fast hundert Jahre jünger als die des Tennessee Whiskey Jack Daniels, aber eigentlich von Anfang an eng damit verwoben. Die Stones, Led Zeppelin, Motorhead, Van Halen, Tom Petty, Guns’n’Roses, AC/DC – sie alle gingen stets gern mit „Jack“ ins Studio und auf die Bühne. Die Brownsville Station hat das mit „My Friend Jack“ dann so richtig auf den Punkt gebracht! Das, und die Tatsache, dass es von Jack Daniels neben Whiskey auch noch jede Menge kultiger Merchandise Objekte gibt, haben mich zu meiner “ Jack on Ice“ inspiriert. Das unten abgebildete Backgammon Spiel ist so ein Beispiel eines tollen original Jack Daniels Accessoirs ganz ohne Alkohol!
Los ging es aber mit einem bestimmt schon über 30 Jahre alten Eispickel – der hat mich dann auch auf die Idee mit der Iceman Form gebracht. Den Holzblock des Pickels hab ich halbiert und daraus die zwei größeren Schriftzüge für die Decke erhalten. Der Großteil der restlichen Deckenbeplankung besteht aus JD Rickers – einer Variante des Jenga Spieles. Auch die Trussrod-Abdeckung wurde aus solch einem Baustein gemacht. Außerdem hab ich in die Rückseite der Gitarre noch die sehr dekorative Medaille von einem JD Schlüsselanhänger eingelegt.  Decke und Headstock hab ich dann noch in einer Art brownburst nitro-lackiert, um eine etwas verrauchte Holzfaßoptik zu erhalten. Für den guten Sound sorgt ein DiMarzio Humbucker – auch hier wieder mit Hilfe des zweiten Poties auf Single-Coil überblendbar. Das Video hat wieder mal der Fladdy eingespielt – dankschön again!
Die Gitarre ist ein handgemachtes Unikat, das weder zum Verkauf bestimmt ist, noch in irgend einer Weise mit der Firma Jack Daniels in direkter Verbindung steht!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.