# 035 Veranda Allman Burst

No 035 Veranda Allman Burst

Erst mal vorneweg: Veranda Guitars steht weder mit der Gibson Guitar Corporation noch mit der Allman Brothers Band in irgend einer geschäftlichen Beziehung. Schade eigentlich. Die Entstehung dieser Gitarre ist allein der Tatsache geschuldet, dass ich seit mittlerweile über 40 Jahren ein großer Bewunderer dieser beiden amerikanischen Ikonen bin und der Tod des zweiten Allman Bruders in diesem Jahr (R.I.P Duane & Gregg) Anlass gibt, sich trauriger weise wieder mal mit dem großartigen Erbe dieser tollen Band zu beschäftigen. Ihre alten Platten und CDs haben für mich noch nichts von ihrem Reitz verloren und fast alle der Allman-Gitarristen waren Les Paul Spieler. Selbst der legendäre Dicky Betts ist nach einigen Jahren des „Fremdgehens“ mittlerweile wieder bei der Les Paul gelandet. Die Idee zur Gestaltung dieser ursprünglich sehr schlichten Gibson LPJ von 2013 kam mir während eines Fernsehbeitrages über sakrale Deckenmalerei in der Renaissance. Es wurde gezeigt, wie die alten Meister ihre Motive erst in der Werkstatt auf Papier entwarfen, diese dann auf die Decke klebten und die Konturen dann mit feinen Nägeln durchs Papier in den Putz stachen. Mithilfe dieser Methode hab auch ich dann das wunderschöne Band-Logo der Allmans in die Decke erwähnter Gitarre gestochen und dann die Zwischenräume der Buchstaben mit diversem Werkzeug freigelegt. Das deckende Rot der Ahorndecke wurde kräftig angeschliffen und  dann transparent nitro überlackiert. Die beiden offenen Humbucker sind sehr alte und toll klingende DiMarzios, alle Plastikparts wurden gegen cremefarbene getauscht und die metallenen Gibson Tulip Mechaniken stammen von 1973, dem Jahr, in dem auch das legendäre „Jessica“ veröffentlicht wurde, an dem ich mich im Video versuche.  Die Gitarre macht richtig Spaß und steht leider nicht zum Verkauf!
(There is no relationship between Veranda Guitars and the  Gibson Guitar Corporation or the Allman Brothers Band and this unique guitar is not for sale!)

 

2 Kommentare

    1. Robert Walch Autor

      Wenn du mit der ursprünglichen Idee den Bau mit Terassenholz meinst, geb ich dir natürlich vollkommen recht. Für mich war es allerdings nur die Initialzündung und dann auch der Namensgeber für sämtliche Projekte, die mir ausführenswert erscheinen. Dass dir die Gitarre gefällt, freut mich! viele Grüße, Robert

      Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.