# 098 Veranda Fourcaster

No 098 Veranda Fourcaster

Ich nenne diese wunderbare Gitarre Fourcaster, weil sie typische Merkmale von vier unterschiedlichen Fender Telecaster Varianten in sich vereinigt.

1968 Fender Telecaster Rosewood
1968 Fender Telecaster Rosewood

1) Standard Tele

Die Vorbilder waren erst einmal das Standardmodell, wie es schon seit 1951 gebaut wird. Auf dem Foto links sieht man die seltene „Rosewood“ Variante, komplett aus Palisander. Von ihr habe ich die auffällige Holzmaserung, das dunkle Griffbrett und die übliche Brücke samt markanter Reglerplatte aus Metall übernommen.

 

 

 

 

 

1977 Fender Telecaster Custom
1977 Fender Telecaster Custom

2) Custom Tele

Die Tonabnehmerbestückung entspricht der der Telecaster Custom, wie sie von 1972 bis 1981 gebaut wurde. In der Halsposition wurde ein Humbucker (Fender Widerange Pickup) und in der Standardbrücke ein üblicher Single-Coil verbaut. Damit sollten dem Gitarristen erstmalig sowohl „Fender“ wie auch „Gibson“ -Sounds in einem einzigen Instrument zur Verfügung stehen.

 

 

 

 

1969 Fender Telecaster Thinline I
1969 Fender Telecaster Thinline I

3) First Thinline Tele

Um den Korpus leichter zu machen, hat Fender 1968 die sogenannte Thinline Telecaster mit teilweise holem Body und elegantem F-Loch, wie bei einer Violine, vorgestellt. Diese spezielle Korpusart zeichnet auch meine Fourcaster aus. Außerdem hab ich mich von ihrem Pickguard sowohl von der Form wie auch vom  (Perloid)-Material inspirieren lassen.

 

 

 

 

1978 Fender Telecaster Thinline II
1978 Fender Telecaster Thinline II

4) Second Thinline Tele

Bereits ab 1971 hat Fender erstmalig auf die Konkurenz geschielt und die Thinline mit zwei Widerange-Humbuckern, wie bis dahin nur bei Gibson üblich, ausgestattet. (Ab 1973 gab es dieses Modell auch noch mit Solidbody und ohne F-Loch als „Telecaster Deluxe“. Dieser Exot hatte auch als einzige Telecaster die große Stratocaster Kopfplatte der 70er Jahre).  Auch mit der Brückenkonstruktion ging man neue Wege. Von ihr habe ich die Kombination F-Loch plus Humbucker übernommen.

 

 

 

2022 Veranda Fourcaster
2022 Veranda Fourcaster

Die Fourcaster

Aus all diesen reichlichen Tele-Varianten der ersten 30 Jahre habe ich mir die für mich interessantesten Details ausgesucht und in einer einzigen coolen Version zusammenfließen lassen. Das Thinline Pickguard habe ich dabei halbiert und mit einer typischen Metallreglerplatte kombiniert. Der Korpus besteht auch nicht aus Palisander, sondern aus Walnuss! Entstanden ist eine sehr gute, originelle und auch ziemlich hübsche Individual-Gitarre!

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere